Lissabon – Was in die Fototasche kommt

Lissabon, endlich ging es los. Was hatte ich mich auf diesen Städtetrip gefreut! Wir hatten uns in einem kleinen Guesthouse direkt in der City eingebucht. Der Plan war einfach. Freunde treffen, die Stadt genießen, portugiesische Lebensart entdecken und last but not least Streetfotografie.

Vorbereitung ist alles, und so stöberte ich mich durch Reiseberichte und Fotostrecken auf der Suche nach Lissabons Motiven und fotografischen Hotspots. Mir viel schnell auf, das Lissabon voller Hügel ist. Da drohten schnell stürzende Linien oder verschrobene Perspektiven.

Lissabon ist dann auch ganz schön „ausfotografiert“. Die Hotspots sind in allen Variationen im WWW zu finden, das alles nochmal zu fotografieren braucht man nicht. Es galt also neue Wege zu gehen und Motive zu entdecken die vielleicht noch nicht von jedem Touristen erkannt wurde.

Schnell hatte ich ein kleines Konzept zusammen um Streetfotografie in Lissabon im Dirk Fietz – Style anzugehen.

Der zweite Gedanke gehörte der Auswahl der Fotoausrüstung. Das mein Arbeitspferd Nikon D850 zum Einsatz kam stand außer Frage. Die Ricoh GR war mir diesmal zu wenig. Bei Großformat hätten sich meine Begleiter schnell verabschiedet, auf stundenlanges Rumstehen hatten die keine Lust.

Nikon D850 Fototasche Lissabon 85mm Tilt 28mm 35mm
Die Lissabon Fototasche: Nikon D850 mit Nikkor 35mm/f1.4; Nikkor 85mm/f1.4 (rechts) und PC-Nikkor 28mm/f3.5 (links)

Die Objektivwahl

Das Nikkor 35mm/f1.4 ist das klassische Objektiv für Streetfotografie und ich bin ein großer Fan dieser Brennweite. 28er sind sicher auch tolle Objektive für Strassenfotografie, aber ich mag einfach den 35er-Style im Geiste der alten, großen Meister.

Das Nikkor 85mm/f1.4 nahm ich wegen der vielen kleinen und engen Gassen von Lissabon mit. Die lassen sich mit diesem kurzen Teleobjektiv herrlich herausarbeiten. Außerdem ist das 85er nicht „sooo“ schwer und passt in den kleinen Fotorucksack.

Last but not least entschied ich mich für das PC-Nikkor 28mmf3.5. Dieses alte, manuelle Objektiv ist eine günstige und leichte Alternative zu den neueren PC Objektiven. Ein Weitwinkel würde zwischen Lissabons Hügel schnell zu Verzerrungen führen. Mit diesem kompakten Shift-Objektiv ergaben sich eine einfache Möglichkeit Perspektiven schon bei der Aufnahme zu korrigieren. Ich freute mich schon richtig auf den Einsatz von diesem Objektiv, barg es doch auch die Chance sich von den vielen existierenden und tollen Lissabon-Bildern abzusetzen.

Mehr Informationen über meine Ausrüstung finden ihr hier.

Lissabon Streetfotografie

Ich kam mit circa 600 Bildern aus Lissabon zurück. Für manche klingt das vielleicht sehr wenig, für andere viel. Bei mir bewegt sich ein solcher Städtetrip immer in dieser Größenordnung. Zuhause sortierte und klassifizierte ich um zu schauen was man aus der Serie machen kann. Neben 2 motivischen Spezialthemen zu denen ich noch nichts sagen möchte ergaben sich 2 Gruppen. Zum einen natürlich eine kleine Serie Streetfotografie Lissabon abseits des Mainstreets. Der Bericht folgt als nächstes hier in meinem Blog.

In einem weiterem Bericht werde ich mich dem PC-Nikkor 28mmf/3.5 widmen und wie man damit eine Stadt einfangen kann.

Also alles weitere später…

Nützliche Lissabon Links

Es gibt soviel interessante Informationen über Lissabon im Internet, da findet jeder was er sucht. Hier einige Links die mich inspiriert haben, aber für niemanden ein Muss sind:

Jenny&Basti von 22Places unterhalten eine kommerzielle Seite über Lissabons Fotospot. Sie investieren dabei aber soviel Herzblut in ihre Seiten das man sie empfehlen darf. (PS: Ich habe da gar nichts von !!!)

Die Instagram Spots von DE LA VIE sind auch einen Besuch wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert