Mach doch mal Zeitraffer

Zeitraffer bietet jede digitale Kamera. Darum ist es verlockend sich damit mal zu beschäftigen. Macht ja auch Spaß.

Das einfachste ist sich einen fest Standpunkt zu suchen, Stativ hinstellen und loslegen. So geschehen im Helgolandurlaub was ein netter Zeitvertreib war. Man nutzt die leere Zeit um sich Gedanken darüber zu machen wie so ein Zeitraffer irgendwie eine kleine Storie erzählt. Ein Schiff was den Hafen verläßt, zack die Storie ist fertig.

Ein Sonnenuntergang gehört dann genauso dazu. Vor Start der Zeitrafferaufnahmen habe ich immer Probeaufnahmen gemacht, um die richtige Blende bzw Belichtung zu finden. Das ist ja das Schöne an den Digitalkameras, die fotografischen Gestaltungsmöglichkeiten sind beim Filmen genauso vorhanden.

Obige beide Filmchen sind mit einer Nikon D850 aufgenommen worden. Die bietet ja eine Zeitrafferfunktion, also alles ganz easy. Vor gut 10 Jahren habe ich komplett aus Einzelbildern (mit einer Nikon D200) ein kleines Zeitraffervideo von Wangerooge erstellt. Beim durchsehen meines Archivs ist mir das wieder in die Hände gefallen und gefällt auch nach einer solch langen Zeit.

Dies etwas Rucklige hatte mir unglaublich viel Arbeit gemacht und sollte eigentlich den besonderen Style abgeben. Aber wie es manchmal so ist, einige Betrachter meinten das ich wohl das Handwerkszeug nicht beherrsche. Klar, keiner ist perfekt, aber das soll so 😉

5 replies on “ Mach doch mal Zeitraffer ”
  1. Vor allem das erste Zeitraffervideo gefällt mir sehr gut. Weniger der Sonnenuntergang, da ist im Verlauf wenig Geschehen zu sehen.
    Zu Helgoland – als Schüler – Klassenfahrt – war ich schon einmal dort. Ein erneuter Besuch würde mich reizen. hast Du Tipps – Unterkunft, Reisezeit usw. würden mich freuen! Siehst Du eine Möglichkeit, mir etwas zukommen zu lassen? Siehe Mailadresse unten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.