Brennweiten im Vergleich

Vergleicht man Brennweiten zwischen den gängigen Fotoformaten 35mm, 4×5″, 8×10″, 6x7cm, 6x9cm, 6x12cm, so kommt man zu unterschiedlichen Ergebnissen. Wer dazu neu in die Großformatfotografie einsteigt, hat oft Probleme, sich die Bildwirkung der dort verwendeten Brennweiten vorzustellen. Vor allem bei Teleobjektiven besteht ein besonderes Problem, weil beispielsweise 300 mm Brennweite bei Kleinbild schon sehr lang ist,
fürs Format 8x10cm oder 18x24cm aber die Normalbrennweite darstellt. Dabei ist die Umrechnung ganz einfach. Die Bezugsgröße ist
wegen der unterschiedlichen Seitenverhältnisse immer die Bilddiagonale,
z. B. 43 mm bei Kleinbild und 54 mm bei 4×5″. Das Verhältnis der Formatdiagonalen liefert den Umrechnungsfaktor, im genannten Beispiel
also 54:43 ≈ 3,6. Einer Kleinbild-Normalbrennweite 50 mm entspricht
daher im Format 4×5″ eine Brennweite von 3,6·50 mm = 180 mm. Umgekehrt entspricht 300 mm Brennweite im Format 4×5″ bei Kleinbild
300 mm:3,6 ≈ 85 mm. In folgender Tabelle findet ihr die
Umrechnungsfaktoren für alle gängigen Großformate.

Tabelle Brennweiten im Vergleich

35mm4,5x6cm6x7cm
6x7cm2,01,31,0
6x9cm2,31,41,1
9x12cm3,32,01,6
4×5″3,62,21,7
5×7″4,83,02,3
8×10″7,24,43,5
Brennweitenvergleich 35mm 24x36 4x5 9x12 6x9 6x7 8x10 5x7
Ein 150mm Objektiv an einer 4×5″ Kamera liefert den gleichen Bildausschnitt wie ein 42mm Objektiv an einer 35mm Kamera. (150mm : 3,6 = 41,6mm)

Interessante Links zu Analogfotografie und Formatfaktoren:

1 reply on “ Brennweiten im Vergleich ”
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.