Focus Peaking bietet sich für alle an, die gerne manuell fokussieren. Mag es gezwungener Maßen sein weil man ein manuelles Objektiv verwendet oder ein Nikon AF ohne seine automatische Schärfenkontrolle nutzen möchte.

Bei der Nikon D850 ist das Focus Peaking eine LiveView Funktion. Umrisse der in der Schärfe liegenden Objektpartie werden dabei farbig hervorgehoben. Die Methode kann bei der D850 nur auf dem Bildschirm genutzt werden, im Sucher werden keine scharfen Kanten mit dieser Funktion angezeigt.

Einrichten des Focus-Peaking an der D850

Zum Einschalten aktiviert man LiveView durch drücken der LV-Taste. Dann drückt man die i-Taste, wählt das Focus-Peaking Menü aus und entscheidet sich für einen Pegel des Konturfilters. “3” steht dabei für eine hohe Empfindlichkeit und “1” analog für eine Niedrige. “2” wird als Standardwert empfohlen. Mit der Funktion “d8-Konturfilter-Hervorheben.farbe” im Kameramenü kann man darüber hinaus eine individuelle Konturfarbe (Rot, Gelb, Blau, Weiß) wählen.

 

 

Erfahrung

Wenn ich die Kamera in Bodennähe positioniere ist das Peaking eine schicke Sache. Man schaut von oben auf den aufgeklappten Bildschirm, dreht am Fokusring des Objektives bis die roten Kanten erscheine und löst dann durch ein Tipp mit dem Finger auf den Bildschirm aus.

Der Bildschirm ist allerdings auch sehr klein und man muß schon genau hinschauen um etwas gescheites sehen zu können. Insgesamt erweitert diese Methode den Einsatzbereich der Kamera und macht in bestimmten Fällen das Handling einfacher.

 

PS: Im Handbuch findet man das auf Seite 44, 47, 265. Warum der Begriff nicht im Index aufgeführt wird bleibt wohl ein gut gehütetes Nikon-Geheimnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.