Berlin in 3 Bildern

Mich hatte es mal wieder für ein paar Tage nach Berlin verschlagen. Regierungssitz aber nicht Deutschlands Mitte. Denn die gibt es nicht, und wenn doch liegt sie irgendwo zwischen Hamburg, München, Dortmund und Leipzig. So richtig Lust auf Straßenfotografie hatte ich gar nicht. Die Kamera war aber doch dabei, schließlich macht es immer Spaß ein wenig die Reisestimmung einzufangen. Dann war doch noch die Kombination Nikon D850 mit dem Nikkor 58mm f1.4 die ich gerne mal ausprobieren wollte.

Ohne fotografisches Thema ging es dann doch nicht. So einfach durch die Stadt streifen und ein paar Fotos machen ist mir zu langweilig. Irgendeine fotografische Aufgabe muß ich immer im Kopf haben, dann schaue ich ganz anders und das macht Spaß. 3 Bilder von Berlin die die Stimmung meines Kurztrips wiedergeben, das sollte es sein. Einfach und simpel. Als Besonderheit ging es mir um eine „Beobachtungsperspektive“. Nicht 3 Objekte sollten im Fokus stehen, sondern das was ich sehe. Naja, irgendwie kann ich das nicht richtig beschreiben…. Hier nun die 3 Bilder.

Ein Hotelzimmerfenster in Berlin

Jeden morgen erwachte ich mit diesem tristen Blick. Es gibt definitiv schönere Erweckungsmomente. Berlin Kreuzberg, puh. Das Frühstück würde genauso aussehen, grau und funktional.

Berlin Kreuzberg

CORONA

Ja, es war Corona. Auch in Berlin. Warum hat mich dieses Foto so beeindruckt. Der Berliner interessiert sich einen feuchten Kecks um Corona und die notwendigen Hygienemaßnahmen. Umso auffallender war diese Mutter mit ihrem Familienbus. Selbst im Auto trug sie Maske. Wo Schatten ist, ist auch Licht und diese Mutter gehört dazu.

Corona

Das Bunte, das Große, der Dreck

Ich glaube dieses Bild gibt viel von der Berlin Mitte Atmosphäre. Unten das dreckige, verschmierte Ausflugsschiff auf der Spree. Nicht gerade sehr einladend. Dahinter der architektonisch großartige Glaspalast, mächtig und modern. Dazwischen Menschen die irgendwie deplatziert und überflüssig wirken.

Spree

Ein Fotoblog, der viele Informationen zur Verfügung stellt. Insbesondere über Firmen wie Zeiss, Nikon, Canon, Leica, Sony, Olympus, Panasonic, Fujifilm, Sigma, Tokina, Tamron. Ein Blog über Fotografie muß sich auch mit den größten Fotografen ihrer Zeit beschäftigen. Dies sind Anselm Adams, John Wilhelm, Steve McCurry, Tamina-Florentine Zuch, Corinne Vionnet, Thorsten Overgaard, Ragnar Axelsson, Tim Flach, Franziska Stuenkel,  Man Ray. Auch andere Blogger aus der Fotografie sind hier einer immer gern gesehener Orientierungpunkt: Ming Thein, Der Stilpirat, Steffen Böttcher,  neunzehn72, Krolop & Gerst, kwerfeldein, gwegner. Die Foto Kunst darf natürlich auch nicht fehlen: Andreas Gursky, Thomas Ruff, Thomas Struth, Candida Höfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.